Ergebnisse 1 – 10 von 13 werden angezeigt

Tara

Sie verkörpert die weibliche Gottheit an sich. Ihr Name bedeutet sowohl „Stern“ als auch „Retterin“. Im Tibet heißt sie „Dölma“, was einfach Mutter bedeutet. Sie wird dort als Mutter aller Buddhas verehrt. Ihre rechte Hand ist in der Geste der Wunschgewährung nach unten gerichtet, die linke Hand zeigt die Geste der Schutzgewährung.

Grüne Tara

Sie wird als Schützerin vor allen Gefahren verehrt. Zu jeder Zeit, ob bei Tag oder Nacht, ist sie bereit, schützend und helfend einzugreifen.

Weiße Tara

Sie wird als Symbolfigur für Reinheit verehrt. Das markanteste Merkmal der weißen Tara sind ihre sieben Augen. Außer ihren natürlichen Augen besitzt sie weitere auf der Stirn und in den Hand- und Fußflächen, damit sie die Hilfsbedürftigen in allen Gegenden der Welt wahrnehmen kann.

This site uses cookies to offer you a better browsing experience. By browsing this website, you agree to our use of cookies.